Rio de Janeiro

Sunset @Ipanema Beach
Sunset @Ipanema Beach

Sunset @Ipanema Beach

Eine Stadt, drei Perspektiven

Strände und Hügel. Reich und arm. Natur und Häuserschluchten. Rio de Janeiro ist facettenreich. Für unsere achtseitige Reportage im Sonntagsblick Magazin setzten wir uns intensiv mit der Stadt auseinander. Unser Ziel war es, die Metropole aus drei Perspektiven zu zeigen: Bei Helikopterflügen betrachteten wir Rio aus der Luft (wide shot), zu Fuss begaben wir uns mehrere Tage in die Quartiere (medium shot). Und wir trafen die Bewohner der Stadt (close up).

Im Gespräch mit Rios Bewohnern

Unser Ziel war es, Rio aus einem neuen Blickwinkel zu zeigen – weg von den üblichen Themen wie Kriminalität, Armutsviertel, Samba und Karneval. Dabei trafen wir auf spannende Persönlichkeiten. Auf Roberto Stern, den Erben von Hans Stern, der den weltweit drittgrössten Schmuckhersteller H.Stern führt. Und mit seinen Designs der Marke den Stempel aufdrückt. Eine quirlige Person trafen wir im Stadtteil Botafogo: Danni Camilo, Besitzerin zweier Gourmetrestaurants. Afrobrasilianerin und erfolgreiche Geschäftsfrau.

Das Treffen mit dem dritten Protagonisten fand auf der anderen Seite der Guanabarabucht statt, in Niterói. Hier wohnt Emerson de Carlos, Angestellter einer Vollzugsanstalt. Er erzählte uns von einem traumatischen Erlebnis, das auch tödlich hätte enden können. Und in Santa Teresa, dem Künstlerviertel von Rio, plauderten wir mit Bindu Mathur, einer indisch-kanadischen «Bonvivant», wie sie sich selber nennt.

Hier gehts zum Sonntagsblick Magazin Artikel: Rio im Olymp.